Der neue S63 AMG von Mercedes-Benz !

von Ruben 16'448 views0

Neuer Motor, neues Getriebe, neuer Allradantrieb, neues Außen- und Innendesign: Auf den S63 4MATIC + (kombinierter Kraftstoffverbrauch: 8,9 l / 100 km, kombinierte CO2-Emissionen: 203 g / km) hat Mercedes-AMG an der Fahrdynamik geschliffen und schaut nach vorne.

Für eine verbesserte Leistung mit deutlich reduziertem Kraftstoffverbrauch ersetzt der AMG 4.0-Liter-V-8-Biturbo-Motor mit Zylinder-Deaktivierung den bisherigen 5,5-Liter-V-8-Biturbo. Trotz der kleineren Verschiebung setzt der neue Motor 450 kW (612 PS) und damit genau 20 kW (27 PS) mehr als das Vorgängermodell um. Mit einer Sprintzeit von 3,5 Sekunden von null auf 100 km / h ist die Performance Luxus Limousine auf dem Niveau mit Vollblut-Sportwagen. Das AMG SPEEDSHIFT MCT 9 “ Speed ​​Sport Getriebe ersetzt das bisherige 7-Gang-Getriebe. Damit konnten agilere Reaktionszeiten erreicht werden. Der vollvariable AMG Performance 4MATIC + Allradantrieb sorgt für optimale Traktion.

Gleichzeitig mit dem S63 4MATIC + wurde das Top-Modell S65 (kombinierter Kraftstoffverbrauch: 11,9 l / 100 km, kombinierte CO2-Emissionen: 279 g / km) mit einer visuellen Aktualisierung versehen, die die Flaggschiff-Position des 12-Zylinder Modells unterstreicht. Sein 6,0-Liter-V-12-Biturbo-Motor behält seine Leistung von 463 kW (630 PS) und Spitzenmoment von 1000 Newtonmetern. Dank des fortschrittlichen Entwicklungsstadiums des V8- und V12-Biturbo-Triebwerks gehören beide neuen Modelle zu den führenden Wettbewerbern in Bezug auf Leistung und Drehmoment.

Neue MULTIBEAM LED Scheinwerfer mit ULTRA RANGE Highbeam und die aktualisierte Frontschürze mit Jet Flügel unterstreichen das ausdrucksvollere Erscheinungsbild der beiden S-Klasse Modelle.

„Die beeindruckende Kraft, das Drehmoment und die Leistung auf der Straße und das ausdrucksstarke Design zeichnen den neuen Mercedes-AMG S63 4MATIC + und den neuen S65 aus. Mit dem S63 haben wir auch einen großen Schritt vorangetrieben, um unseren Führungsanspruch in diesem Segment zu unterstreichen. Der S65 mit seinem hochdrehmomentigen 6,0-Liter-V-12-Biturbo-Motor bleibt die Speerspitze der S-Klasse-Modelle „, sagt Tobias Moers, Vorsitzender des Managements Vorstand der Mercedes AMG GmbH.

Außen: Frontschürze mit neuem Jetflügel

Der neue S63 4MATIC + und der neue S65 können von vorne mit den LED-Scheinwerfern MULTIBEAM mit ULTRA RANGE Highbeam und der neu gestalteten Frontschürze mit ausdrucksstarkem Jetflügel identifiziert werden. Die großen seitlichen Lufteinlässe sorgen für einen verbesserten Luftstrom zu den Kühlmodulen – ihre Funktionsform ist aus dem Motorsport bekannt. Der dreidimensionale Frontteiler reduziert den Heber an der Vorderachse. Die Exklusivität des S65 wird durch Lufteinlassgitter in hochglanzverchromtem Chrom in der Frontschürze weiter unterstrichen.

Die Türschwellenverkleidung mit dreidimensionalen Hochglanz-Chrom-Einlagen senken die S-Klasse optisch näher an die Straße und schaffen noch mehr Spannung in der Seite. Typische Merkmale der AMG S-Klasse Modelle sind die großen geschmiedeten Leichtmetallräder mit einem Durchmesser von 19 Zoll serienmäßig auf dem S63 4MATIC + und von 20 Zoll serienmäßig auf dem S65. Die exklusiven geschmiedeten Räder für die V12-Limousine haben ein ungewöhnliches Design: Jede der 16 Speichen dreht sich in besonderer Weise, so dass die lichtempfindlichen Konturen zur Mitte der Radnabe ausstrahlen. Der Effekt: Das Rad erscheint größer als seine tatsächlichen Abmessungen von 8,5 J x 20 an der Vorderseite und 9,5 J x 20 auf der Rückseite. Darüber hinaus sorgen die keramischen Spiegelpolituren für einen exklusiven Look.

Die geschmiedeten Räder verfügen standardmäßig über eine hochwertige, verschraubte und voll integrierte Radschraubenabdeckung aus geschmiedetem Aluminium. Seine Form erinnert an ein Mittelschloss, wie es im Motorsport oft zu sehen ist. Das AMG-Logo ist als Gestaltungselement in die Felge integriert. Drei weitere geschmiedete Räder gleicher Größe sind optional erhältlich – zwei Designvarianten auch mattschwarz lackiert mit hochglänzendem Felgenflansch.

Das leistungsstarke hintere Ende des S63 4MATIC + und S65 wird durch die aktualisierte Heckschürze mit Diffusoreinsatz und die neu gestalteten modellspezifischen Doppelendrohre der AMG Sportauspuffanlage gebildet. Weitere herausragende Merkmale sind die vielen hochglanzverchromten Design-Elemente vorne, seitlich und hinten, die ihre Strahlungswirkung vor allem in Kombination mit dunklen Lackierungen entwickeln.

Systematische Leichtbauweise: AMG Performance

Die strikte Umsetzung der AMG Lightweight Performance Strategie trägt auch zu der hohen Fahrdynamik und dem geringen Kraftstoffverbrauch bei. Die Leichtbauweise umfasst die Verwendung einer leichten Lithium-Ionen-Batterie, AMG-geschmiedete Leichtmetallräder und das gewichtsoptimierte AMG Hochleistungs-Verbundbremssystem. Darüber hinaus besteht die gesamte Außenhaut der S-Klasse mit dem Dach und dem vorderen Ende des Körpers aus Aluminium. Eine Carbon-Faser-Ersatzrad-Aussparung spart mehr Gewicht.

Innenraum: Traumhafte Ausstattung, Design und Qualität

Der stilvolle Charakter der neuen S-Klasse Modelle von Mercedes-AMG zeigt sich auch im Innenraum: Beide Modelle begrüßen ihre Passagiere mit einem exklusiven Ambiente. Die AMG Power Sportsitze mit Memory-Funktion und Sitzheizung bieten dem Fahrer und Beifahrer mehr seitliche Unterstützung. Nappaleder im AMG V-8 Design mit AMG Abzeichen in den vorderen und hinteren Rückenlehnen schafft eine luxuriöse Atmosphäre an Bord.

Das Performance-Lenkrad, in einem völlig neuen Design mit abgeflachter Unterkante und Seiten, verfügt über zwei breite horizontale Speichen, zwischen denen die Bedienelemente für die Geschwindigkeitsregelung, DISTRONIC, Telefonie, Lautstärke und der Bordcomputer positioniert sind und zwei vertikale Streben , eins auf beiden Seiten des AMG-Logos am Lenkradkranz. Es gibt auch Schaltpaddles und einen scharf konturierten Rand in schwarzem Nappaleder mit perforiertem Leder im Griffbereich. Optional kann das Lenkrad auch in schwarzem Nappaleder / DINAMICA Mikrofaser bestellt werden.

Besonders hervorzuheben sind das geprägte Emblem auf der Armlehne der vorderen Mittelkonsole und die analoge Uhr im exklusiven IWC-Design, das dreidimensionale, gefräste Metallhände und echte Metallapplikationen auf dem Gesicht aufweist. Der S65 zeichnet sich durch exklusives Nappaleder im Markenzeichen AMG Diamond Design als Standard aus und das optionale designo Exclusive Nappaleder Interieur in drei attraktiven Farbkombinationen.

Ein weiteres Markenzeichen der AMG-Spezialität sind die Displays: Das 31,2-Zentimeter-TFT-Breitbild-Farbdisplay zeigt Rundwähler, die Informationen über Motordrehzahl, Fahrzeuggeschwindigkeit und viele zusätzliche Daten. Der Fahrer kann aus drei Display-Designs, Classic, Sport und Progressive wählen. Darüber hinaus wurde das AMG-Menü erheblich erweitert. Unter anderem kann es die Motor- und Getriebeöltemperatur, die Quer- und Längsbeschleunigung, die Motorleistung und das Drehmoment, den Ladedruck, die Reifentemperaturen und den Druck sowie den aktuellen Fahrzeugaufbau anzeigen.

Motoren und Getriebe: Höchste Leistung für den 4,0-Liter-Motor

Der AMG 4.0-Liter-V-8-Biturbo-Motor des S63 4MATIC + kommt exklusiv in der höchsten Leistungsstufe bis heute bei 450 kW (612 PS). Das Spitzenmoment von 900 Nm stellt auch ein neues Maximum dar. Es ist über einen breiten Drehzahlbereich zwischen 2750 und 4500 U / min verfügbar und bietet damit ein Gefühl von überlegener Poesie. Der Sprint vom Stillstand bis 100 km / h dauert nur 3,5 Sekunden, schneller als bei jeder anderen Luxus-Limousine und der dynamische Stoß in den Rücken endet nicht, bevor er die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 250 km / h erreicht (mit AMG Driver’s Package : 300 km / h).

Der weiter fortgeschrittene AMG 4.0-Liter-V-8-Biturbo-Motor nutzt bewährte Zwillings-Turbo-Zwangsinduktion, wobei die beiden Ladegeräte nicht draußen auf den Zylinderbänken liegen, sondern zwischen ihnen im V der Zylinder. Die Vorteile des „hot inside V“ sind: ein kompakter Motorentwurf, eine sofortige Reaktion von den Turbolader und niedrige Abgasemissionen durch optimalen Luftstrom zu den eng gekoppelten Katalysatoren.

Zwei Twin-Scroll-Turbolader werden eingesetzt, um die Leistung zu steigern und die Reaktionszeiten weiter zu verbessern. Das Gehäuse ist in zwei parallele Strömungsdurchgänge unterteilt. Kombiniert mit zwei separaten Abgaskanälen im Abgaskrümmer ermöglicht dies die getrennte Steuerung der Abgase am Turbinenrad. Das Abgas aus dem ersten und dem vierten Zylinder der Zylinderbank wird in einen Kanal und Abgas aus dem zweiten und dritten Zylinder zu dem anderen Kanal geführt. Ziel ist es, die einzelnen Zylinder daran zu hindern, sich gegenseitig negativ auf den Gaskreislauf zu setzen. Dies verringert den Abgasdruck und verbessert den Gasaustausch. Die Ergebnisse sind erhöhte Leistung durch verbesserte Zylinderladung mit frischer Mischung, mehr Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen und sehr unmittelbaren Reaktionszeiten.

Weitere Motorenmaßnahmen sind neue Kolben, eine optimierte Luftzufuhr und Ladeluftkühlung, sowie umfangreiche Softwareentwicklungen. Sprühgeführte Direkt-Benzin-Einspritzung mit Piezo-Injektoren, das All-Aluminium-Kurbelgehäuse, die Vier-Ventil-Zylinder-Ausführung mit Nockenwellenverstellung, Luft-Luft-Ladeluftkühlung, Generatormanagement, ECO Start / Stopp-Funktion und Gleitmodus wurden beibehalten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Achtzylinder-Motor mit seiner außergewöhnlichen Leistungsabgabe und einer starken Beschleunigung in allen Motordrehzahlen in Kombination mit maximaler Effizienz für niedrige Verbrauchs- und Emissionswerte pulsiert.


 

 


 

 

 

Kommentare

kommentare